Alle Beiträge der Kategorie: Allgemein

Desinfektion von Musikinstrumenten

Diese Tipps wurden verfasst von STUDIO 49

In diesen Tagen spielt das Thema “Desinfektion von Musikinstrumenten” eine große Rolle. Aber auch ohne Covid-19 ist es ratsam, Instrumente, die von mehreren Personen gespielt werden (z. B. in Schulen und Kindergärten), zu desinfizieren.

Da besonders die Klangplatten nicht mit beliebigen Reinigungsmitteln behandelt werden sollten, haben wir für Sie einen Desinfektions-Leitfaden geschrieben.

Selbstverständlich ist es möglich, sämtliche Instrumente mit Desinfektionsmitteln zu behandeln. Jedoch ist uns nicht bekannt, wie die chemische Zusammensetzung im Einzelnen aussieht und welche Wirkung diese Mittel besitzen, gerade bei mehrmaligem Gebrauch. Deshalb empfehlen wir Spiritus oder „Alkohol aus der Apotheke“ als Desinfektions- oder Reinigungsmittel einzusetzen, weil wir hier im Hause gute Erfahrungen mit Spiritus gemacht haben.

Prinzipiell sollte die gesamte Spielgruppe vor dem Instrumentenspiel die Hände gründlich mit Seife waschen.

Darüber hinaus können die Instrumente wie folgt desinfiziert werden:

Als wichtigste Maßnahme erachten wir die Reinigung der Schlägelstile mit Spiritus oder Alkohol. Dazu ein Gefäß mit Spiritus füllen, Schlägelstile eintauchen und abschließend mit einem Lappen (zum einmaligen Gebrauch) abtrocknen.

Auch die Klein-Instrumente (wie z. B: Triangel, Shaker, Maracas etc. sollten mit einem in Spiritus getränkten Lappen (zur einmaligen Verwendung) abgewischt werden.

Die Klangstäbe der Xylophone, Metallophone, Klangbausteine etc. können auch mit einem in Spiritus getränkten Lappen (zur einmaligen Verwendung) gereinigt werden. Allerdings dürfen Klangstäbe mit aufgedruckten Noten nicht behandelt werden, da sich dort die aufgedruckten Farben ablösen. Dies ist bei folgenden Instrumenten zu beachten:

– Aufgedruckte Notation in Farbe (schwarz) bei Klangbausteinen KBN Nr. 1 – 34
– Aufgedruckte Notation in Farbe (rot) auf Klangbausteinen KB/SAX Nr. 1 – 25 sowie bei den Xylophonen mit Grillodur-Klangplatten Modell SXG 1000, AXG 1000 und BXG 1000 sowie den dazugehörigen Halbton-Ergänzungen.
– Aufgedruckte Notation in Farbe (blau) auf den Klangbausteinen KB/SAM Nr. 1 – 25

Bei all diesen Instrumenten vorsichtig um die Notation herum wischen!!!

Fellinstrumente: Auch die Korpi der Fellinstrumente können mit einem in Spiritus getränkten Lappen abgewischt werden. Bei den Fellen sollte der Lappen mit Spiritus nicht zu stark getränkt sein, um ein zu starkes Aufweichen des Fells zu verhindern.

Wir hoffen, Sie alle bleiben gesund und wünschen Ihnen beim Spielen der Instrumente viel Freude.

Desinfektionsmittelständer – K&M

Sehr geehrte Kunden,

die Handhygiene gehört zu den wichtigsten Schutzmaßahmen zur Verhütung der Übertragung von Krankheitserregern, insbesondere zur Bekämpfung der aktuellen Corona-Pandemie. Es ist davon auszugehen, dass auch nach Lockerung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus und nach Wiedereröffnung der Geschäfte weitere erhöhte Hygienevorschriften in verschiedenen Bereichen gelten werden. Hierfür können wir zumindest in der Infrastruktur mit Desinfektionsmittelständern der Firma K&M aushelfen.

Mit den mobilen Desinfektionsmittelständer von König & Meyer können Sie Ihre Kunden, Mitarbeiter und Besucher sicher und nachhaltig schützen. Wir bieten Ihnen drei verschiedene Modelle als mobile Lösung für die Händedesinfektion an. Diese Produkte sind für den Einsatz in Anwendungsbereichen geeignet, bei denen eine Wandmontage des Spenders nicht möglich oder erwünscht und Flexibilität gefordert ist. Die Ständer sind optimal in gewerblichen Räumen mit hoher Besucherfrequenz wie Krankenhäusern, Arztpraxen, Einzelhandelsgeschäften, Hotels, Gastronomiebetrieben, Schulen, Veranstaltungshallen oder Geschäftsräumen zur Aufstellung in den Eingangs- und Wartebereichen einsetzbar.

Die Ständer aus Stahl sind in neutralem Weiß gehalten, haben eine komfortable Bedienhöhe und sind jeweils mit einer Kunststoff-Tropfschale ausgestattet. Alle Oberflächen sind dabei hygienisch einfach zu reinigen. Weitere Details zu unseren Desinfektionsmittel-Ständern entnehmen Sie  den Produktbeschreibungen auf unserer Website. Auf Anfrage können die Modelle auch in anderen individuellen Abmessungen gefertigt werden. Sprechen Sie uns an.

Für weitere Fragen zu den Produkten stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns, bald von Ihnen zu hören.

Bleiben Sie gesund und schützen Sie sich!

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender, EUR 75,–
K&M 80300 – Desinfektionsmittelständer EUR 69,–
K&M 80310, Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel, EUR 75,–

Deutschland macht Musik – spiel mit! 2019

 

DEUTSCHLAND MACHT MUSIK – SPIEL MIT! | KASSEL

 

Das traditionsreiche Musikhaus Eichler lädt am 15. Juni 2019 im Rahmen des bundesweiten Aktionstages Deutschland macht Musik – spiel mit! zum MUSIK ERLEBEN an den Ständeplatz in Kassel.

 

Einen ganzen Samstag lang werden informative Mitmachveranstaltungen rund um das Thema Musizieren und Co. geboten. In Workshops und Schnupperkursen können interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene Instrumente kennenlernen, ausprobieren und dabei entdecken, wieviel Spaß es macht, selbst zu musizieren.

 

Dave Goodman

Unterstützt werden die Mitarbeiter von Musik Eichler beim Aktionstag Deutschland macht Musik – spiel mit!” von ausgebildeten Musiklehrern – so dass mit Hilfe von Experten vor Kassels großem Musik- und Pianohaus am Ständeplatz/Ecke Wilhelmsstraße unter anderem Gitarren, Schlagzeug, Violinen, Akkordeon und natürlich Klaviere getestet werden können. Nachwuchs-, aber auch erfahrene Musiker aus der Region werden unterhaltsam vorführen, was man aus einem Instrument so alles rausholen kann. Vorführungen und Konzerte von Musikern wie Dave Goodman und der Mark Knopfler Tribute Band garantieren einen unterhaltsamen Samstag.

Ein großes Gewinnspiel mit Preisen im Wert von über € 1000,- sowie ein Malwettbewerb, bei dem Kindergärten und Kindertagesstätten in Kassel teilnehmen, sind weitere Highlights zum Aktionstag

Ziel ist es, Kinder und Jugendliche aber auch Erwachsenen durch eine breite und öffentlichkeitswirksame Aktion wieder auf das Thema Musikmachen aufmerksam zu machen und an Musikinstrumente heranzuführen.

 

Das Bildungssystem widmet sich immer mehr den naturwissenschaftlichen Fächern und vernachlässigt den Musikunterricht an allgemeinbildenden Schulen. In Deutschland bieten nur noch einige wenige die Bundesländer Musikunterricht verpflichtend an – ein Skandal, der dazu führt, dass vielen Kindern der Zugang zum Musikinstrument verwehrt wird. Insbesondere mit dem Wissen, dass aktives Musizieren die Gemeinschaft stärkt, fit hält, die Erziehung unterstützt und die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern fördert, ist dieser Zustand nicht mehr haltbar. Über all dem steht, dass Musik und aktives Musizieren gelebte Integration ist. Musik kennt keine Grenzen, keine Nationalitäten und schlägt interkulturelle Brücken.

Die Initiative des Aktionstages Deutschland macht Musik – spiel mit!, organisiert vom Verband der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche und privater Musikschulen, wird von über 100 teilnehmenden Akteuren im ganzen Bundesgebiet aufgegriffen und unterstützt.

Weitere Informationen unter www.deutschland-macht-musik.eu, www.musikeichler.de und www.facebook.com/musikeichler/.

Incoming search terms:

  • ^Musik-Eichler Kassel
  • musikhaus eichler
  • drum percussion
  • musik eichler kassel cajón
  • Christopher eichler musik

Saitentipps

Drähte, die den Sound bedeuten

Ein Beitrag von http://www.martin-gitarren.de

Wissenswertes über Saiten
Martin-Guitars überarbeitet nach und nach alle Saiten – eine feine Sache für uns Gitarristen, aber auch eine hochwillkommene Gelegenheit, uns dieses so ungemein wichtige Teil unserer Gitarren näher anzusehen. Hier hat sich in den letzten Jahrhunderten nämlich ganz schön viel getan.

Vielen Gitarristen sind Saiten lästig. Das mag eine steile Behauptung sein, wird aber durch eine kurze Recherche im Freundes- und Kollegenkreis bestätigt: Es gibt einen überraschend hohen Prozentsatz an Gitarren mit alten, sehr alten oder völlig toten und verrosteten Saiten darauf. Die betroffenen Musiker wissen zwar, dass sie die Saiten wechseln sollten, aber entweder sind sie ihnen zu teuer (echt?), oder sie scheuen den Aufwand. Dabei gibt es kaum etwas, was den Sound so schnell verbessert wie ein Satz guter, frischer Saiten.

Das Material der Alten
Früher, in den Anfangstagen der gezupften Instrumente wie Vihuela oder Laute, war das kein Problem. Damals benutzte man Darmsaiten, und die sind nach einer gewissen Zeit einfach gerissen. Darmsaiten wurden auch benutzt, um die Tonabstände festzulegen. Dazu wurden sie an der passenden Stelle um den Hals gebunden. Das Wort „Bünde“ hat hier seinen Ursprung. Übrigens gehört die Vermutung, dass es sich bei dem Material um Katzendärme handelt, zu den „Urban Legends“. Darmsaiten wurden schon immer vor allem aus Schafsdärmen gefertigt.

X-Bracing und Darmsaiten
Das war übrigens auch noch im 19. Jahrhundert so, als Christian Friedrich Martin nach New York auswanderte und 1833 Martin Guitars gründete. Tatsächlich sind bis in das frühe 20. Jahrhundert praktisch alle Martin-Gitarren für Darmsaiten ausgelegt – auch die mit X-Bracing! Erst 1922 tauchte mit der 2-17 das erste Serienmodell von Martin auf, das ausdrücklich für Stahlsaiten gedacht war. Erst ab diesem Zeitpunkt konnte die Martin Flattop Steelstring, hierzulande auch „Westerngitarre“ genannt, ihren Siegeszug antreten.

Stabiler Stahl schwingt unwillig
Wie jedes Saitenmaterial besitzt auch Stahl einen Nachteil: Er ist steif, und zwar umso steifer, je dicker er ist. Für eine Saite mit einer definierten Länge bedeutet das, dass eine massive Stahlsaite umso unwilliger schwingt, je tiefer sie klingen soll. Daher benutzt man einen dünnen Stahldraht und umwickelt ihn mit einem anderen Draht, um die Masse zu erhöhen. Auch dadurch erreicht man einen tieferen Ton, wobei die Saite durch den dünnen Kern dennoch flexibel bleibt und reine Obertöne produziert. Bei den Steelstrings für Westerngitarren ist das bei den tiefen vier Saiten so.

Bronze oder Messing
Diese Umwicklung kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen, und jedes Material liefert einen eigenen Sound. Ursprünglich wurde dafür eine Nickel-Kupfer-Eisen-Legierung Namens „Monel“ verwendet. Solche Saiten gibt es von Martin unter dem Namen „Retro“ inzwischen wieder. Sie liefern einen warmen, weichen Vintage-Sound. Moderne Saiten werden hingegen mit „80/20 Bronze“ umwickelt (tatsächlich handelt es sich um Messing) oder mit „92/8 Phosphor Bronze“.

Fatale Kombination: Dreck und Schweiß
Aber ach – Saiten altern. Das hat zum einen damit zu tun, dass die Materialien unter dem Einfluss der Luftfeuchtigkeit korrodieren – bei Eisen oder Stahl nennt man das „rosten“. Zum anderen setzen sich in den Windungen der umwickelten Saiten Dreck und Schweiß fest und beeinflussen die Schwingungen. Martin-Guitars SP-Lifespan-Saiten halten zwar mindestens doppelt so lange wie die Standardsaiten, aber auch sie sind irgendwann hinüber. Und spätestens wenn die E- und die B-Saite vor lauter Rost als Raspel benutzt werden könnten und aus den umwickelten Saiten nur ein leises „Blubb“ kommt, wird es Zeit, neue Saiten aufzuziehen.

Wechsel gefällig?
Das ist gleichzeitig ein hervorragender Moment, mal ein bisschen zu experimentieren. Warum sollte man es nicht einmal mit einer anderen Stärke versuchen? Oder mit Monel anstelle von Phosphor Bronze? Im reichhaltigen Programm von Martin-Guitars finden sich nicht nur die gerade überarbeiteten Typen Authentic Acoustic SP, Authentic Acoustic Livespan 2.0 und Authentic Acoustic Marquis Silked, auch so Spezialitäten wie Flexible Core, Titanium Core oder Retro werden hergestellt – und zwar in Martins eigenem Saitenwerk. Und wer es etwas günstiger möchte, sollte die neuen Darco-Acoustic-Saiten versuchen. Nur eines sollte man nicht machen: Die alten Saiten auf dem schönen Instrument lassen!

Dieser Beitrag wurde übernommen von der Seite des deutschen Martin-Gitarren Lieferanten AMI aus München.
Alle Martin-Saiten bekommen Sie bei uns zum günstigen Preis – melden Sie sich einfach per Mail oder Telefon.

Play Me! Unser Klavier im Kasseler Hauptbahnhof – eine Übersicht der Aktion

Im Hauptbahnhof / Kulturbahnhof Kassel steht seit Ende November 2018 ein Klavier – organisiert von Joe Finer, zur Verfügung gestellt von Frank Eichler – Musik Eichler

 

Habt Ihr’s schon entdeckt?! Zusammen mit Joe Finer und in Kooperation mit der Deutschen Bahn haben wir ein original Kasseler Carl Scheel Piano im Kulturbahnhof Kassel zur Verfügung gestellt.
Dieses steht Wartenden, Reisenden und Besuchern jederzeit zur Verfügung.

Inzwischen wurden mehrere Beiträge in Fernsehen, Radio und Zeitung über das Instrument veröffentlicht. Hier eine Übersicht:

Beitrag RTL Hessen:


Quelle: https://www.rtl-hessen.de/beitrag/kassel-musik-fuer-alle-klaviermusik-im-kasseler-bahnhof

weiterlesen

Incoming search terms:

  • carl scheel cassel klavier
  • https://blog musik-eichler de/play-me-unser-klavier-im-kasseler-hauptbahnhof-eine-uebersicht-der-aktion/
  • klavier hbf kassel
  • klavier kassel hauptbahnhof
  • piano hauptbahnhof kassel